Kesselgulasch

Kochen überm Feuer? Es gibt sogar eine Vorrichtung dafür? Warum nutzen wir das nicht mal wieder?

Kesselgulasch1Gesagt, getan.

Erst wurde fleißig geschnipselt: Fleisch, Zwiebeln, Kartoffeln, Karotten, Paprika usw.

Auch der Heizer hatte eine wichtige Aufgabe.

Kesselgulasch2

 

 

Letzlich gab’s jedoch nur einen Koch – wir wollten „den Brei“ ja nicht verderben 😉

 

 

 

 

Kesselgulasch3Kesselgulasch4Stundenlang köchelte das Gulasch überm Feuer … und es wurde lecker!

 

Schließlich versammelte sich die ganze Mannschaft zum gemeinsamen Abendessen unter den Eichen und ließ es sich schmecken, das Kesselgulasch mit Nockerln und Baguette.

 

zurück zur Übersicht

Comments are closed